TOP Ö 2.2: Ausschreibung der Außenanlage

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 7, Nein: 0

Die Außenanlage des Feuerwehrhauses in Kleinhaslach soll ausgeschrieben

werden, Herr Architekt Becker stellt dazu den Außenanlagenplan vor.

 

Die eventuell zu erbringenden Eigenleistungen sind vor der Ausschreibung festzulegen, die möglichen Einsparungen hat Herr Architekt Becker berechnet und stellt diese vor.

 

Der Spiel- und Sportplatz ist nicht Bestandteil der Ausschreibung.

 

Der bereits genehmigte Außenanlagenplan wird dem Ortsentwicklungs- und Bauausschuss

erneut vorgelegt.

 

Herr Architekt Becker erläutert anhand des Außenanlagenplans und einer Zusammenstellung der möglichen Einsparungen durch Eigenleistung, dass durch die Verlegung der Pflaster-fläche und das Anlegen der Beete und Rasenflächen in Eigenleistung, ca. 8.000,00 € eingespart werden können.

 

Zusätzlich zu den im Außenanlagenplan dargestellten  Pflasterflächen, soll die bereits bestehende geschotterte Parkfläche (Fl.Nr. 227/7 unterhalb der Aussegnungshalle) mit gepflastert werden. Der Parkplatz soll in der gleichen Ausführung hergestellt werden, wie die Stellplätze des Feuerwehrhauses. Die zusätzliche Parkfläche soll zusammen mit den Außenanlagen ausgeschrieben werden.

 

Herr MGR Scheiderer fragt an, ob der Tragfähigkeitsnachweis des verdichteten Unterbaus Bestandteil der Ausschreibung ist, Herr Architekt Becker erklärt, dass dies in der Ausschreibung berücksichtigt wurde.

 

Die Außenanlagen werden wie geplant ausgeschrieben und für die Vergabe in der Marktgemeinderatssitzung am 13.03.2018 eingeplant.


Beschluss:

Der Ortsentwicklungs- und Bauausschuss beschließt, die Pflasterung mit Splittbett sowie das Anlegen der Beete und Rasenflächen in Eigenleistung von der Freiwilligen Feuerwehr Kleinhaslach ausführen zu lassen.

Das benötigte Material und die erforderlichen Maschinen werden vom Markt Dietenhofen zur Verfügung gestellt.