TOP Ö 5: Nachtragsangebote der Firma RSG Bau für den Bau der Wasserversorgung Dietenhofen, Ortsteil Adelmannsdorf

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 7, Nein: 0

Die Firma RSG Bau legt für die Arbeiten zum Anschluss des Gemeindeteils Adelmannsdorf an das Netz des Zweckverbandes zur Wasserversorgung Dillenberggruppe ein Nachtragsangebot in Höhe von 15.157,14 € vor. Der Anteil des Marktes Dietenhofen beläuft sich dabei auf 12.927,40 €, die Restsumme betrifft die Arbeiten zur Auswechslung der Schieber, die durch den Zweckverband vorgenommen wurden.

Die Leistungen des Nachtragsangebotes beziehen sich hauptsächlich auf Dimensions-änderungen von Schiebern und Formstücken, sowie auf die Verlegung von Hausanschlüssen im grabenlosen Verfahren.

Das Ingenieurbüro Christofori und Partner hat den Nachtrag geprüft und teilt mit, dass die Einheitspreise angemessen sind.

Das Bauvorhaben wird mit einer Endsumme von 256.521,65 € für den Markt Dietenhofen und 17.318,76 € für den Zweckverband zur Wasserversorgung Dillenberggruppe abgerechnet. Mit einer Gesamtsumme von 273.840,41 € bleibt die Abrechnungssumme somit unter der Vergabesumme von 277.437,61 €.


Beschlussvorschlag:

Die Mitglieder des Ortsentwicklungs- und Bauausschusses empfehlen dem Marktgemeinderat, das Nachtragsangebot der Firma RSG-Bau für den Bau der Wasserleitung zwischen Rüdern und Adelmannsdorf anzunehmen.